main

Hafeninformationen

Hafeninformationen

Frankreich: Korsika
Die Kreuzfahrtschiffe legen auf der französischen Inselschönheit Korsika meist im Stadthafen von Ajaccio, dem Geburtsort von Napoleon, an. Von dort aus sind es nur ein paar Schritte zum Zentrum und zur Altstadt. Dort können Sie durch die Gassen bummeln oder mit einer Bimmelbahn durch Ajaccio fahren. Am Hafenausgang hält ein Rundfahrtbus, der durch Ajaccio und in die nähere Umgebung fährt. 

Griechenland: Korfu:
In der Nacht vor der Ankunft auf Korfu werden an Bord die Uhren von 02:00 Uhr auf 03:00 Uhr um eine Stunde vor - und in der folgenden Nacht wieder zurück gestellt, falls Sie aus einer anderen Zeitzone anreisen.

Bis zum Terminal am Hafenausgang sind es ca. 1,5 km. Der kostenlose Hafen-Shuttle-Bus fährt Sie dort hin.
Am Terminal warten Linienbusse und Taxen, die zum Zentrum fahren.
Einige Taxen sind mit Kindersitzen ausgestattet. Taxi-Rundfahrten werden angeboten (z. B. Villa Achillion, Sommer-Residenz der ehemaligen Kaiserin Elisabeth, Sissi) (Preis aushandeln). Mietwagen stehen ebenfalls am Terminal bereit. 

Der Schiff-Shuttlebus bringt Sie direkt ins Zentrum, zum Esplanada-Platz. Von dort aus gelangen Sie zur alten Festung mit der kleinen Kapelle laufen (schöne Ausblicke, Eintritt in die Festung) oder in die Altstadt von Korfu-Stadt mit ihren schönen Gassen.
Am Esplanada-Platz stehen auch Linienbusse für sämtliche Richtungen, Taxis und Pferdekutschen bereit (Preis aushandeln). Eine Bimmelbahn bietet Rundfahrten durch Korfu-Stadt an.

Falls bereits einige Kreuzfahrtschiffe im Hafen liegen, können bis zu zehntausend Menschen in der Atstadt unterwegs sein. Konzentrieren Sie sich dann nicht auf den Trubel, sondern auf das griechisch lockere Ambiente. Die Preise in den Cafes sind akzeptabel. Probieren Sie die leckeren Kumquat-Früchte.
Strände gibt es in der Stadt nicht, sondern etwas außerhalb (ca. 2,5 km Entfernung).

Kroatien: Dubrovnik
Schon die Anfahrt in den Hafen von Dubrovnik (Weltkulturerbe in Südkroatien) ist sehenswert:  Viele kleine Inseln, eine große Brücke.
In Dubrovnik gibt es den kleinen Stadthafen "Alter Hafen" und einen Kreuzfahrthafen vor den Toren der Stadt.
Von der Pier bis Hafenausgang fährt ein Pendelbus.
Vor dem Kreuzfahrt-Terminal stehen Busse, Taxis und Mietwagen. Dort erhält man Bustickets für öffentliche Busse. Die Busfahrt zur Altstadt dauert ca. 30 Minuten. Der Fußweg dauert mindestens genauso lange.
Vor Ort können Sie Ihr Geld in Kuna eintauschen. Den besten Wechselkurs erhalten Sie außerhalb der Stadt, den schlechtesten in Restaurants, Supermärkten und Wechselstuben in der Stadt. Es kann fast überall auch mit Euro oder Kreditkarte (gegen Aufschlag) bezahlt werden. Das Bezahlen mit Kuna ist wesentlich günstiger. Die Abhebung an Geldautomaten kostet mindestens 6 Euro Gebühr.
Früh morgens sind die Gassen noch leer und gemütlich. Je später, desto voller. Haupteingang zur Altstadt ist das Pile-Tor. Um Dubrovnik herum ist eine 2 km lange Stadtmauer gebaut, über die Sie spazieren können (kein Schatten auf dem Fußweg). Mit der Seilbahn können Sie zu einem Aussichtspunkt fahren. Außerdem gib es Bootstouren, Kajakfahrten, schnorcheln, wandern, Eselreiten, Quad, Segway fahren.