Informationen Sehbehinderte

Sehbehinderte Passagiere Willkommen!

Informationen

Sie sind sehbehindert und möchten eine Kreuzfahrt mit der Mein Schiff Flotte antreten. Dies ist möglich.
Voraussetzung ist laut Reederei, dass blinde Passagiere sowie Personen, die trotz Sehhilfe auf dem besseren Auge eine Sehschärfe von nicht mehr als einem Zwanzigstel der normalen Sehkraft haben, nur zusammen mit einer Begleitperson auf ihrer Kabine reisen können. Blindenhunde dürfen nicht an Bord.

Welches Schiff ist für sehbehinderte Passagiere geeignet?
Alle Schiffe der Mein Schiff Flotte, denn auf allen Schiffen der Flotte sind Beschilderungen in Profil- und Brailleschrift in folgenden Bereichen vorhanden:
In öffentlichen Bereichen, an den Kabinentüren und an Handläufen. Es gibt jedoch keine Wegweiser in Brailleschrift. Auf allen Schiffen der Flotte können Duschstühle an der Rezeption ausgeliehen werden.

Informationen, z. B. Tagesprogramme, Menüs, lassen sich - mit Ausnahme der beiden Schiff-Altbauten 1 und 2 - auf den Monitoren in den öffentlichen Bereichen per Touchfunktion aufrufen. Die Schrift ist bisher nicht veränderbar.
Nicht unwesentlich ist die Passagieranzahl. Diese beträgt:
Auf der alten Mein Schiff 1 und 2 rund 1.900 Passagiere,
auf den Schiffen 3 bis 6 rd. 2.500 Passagiere,
auf der neuen (in Bau befindlichen)  Mein Schiff 1 und 2 rd. 2.800 Passagiere.
Auf den Schiffen 3 und 4 befindet sich ein Innenpool mit größeren/breiteren Liegen.
Das Programm im Theater können sehbehinderte Gäste wahrscheinlich am besten in den vorderen Reihen genießen. Die Crew wird bei der Platzwahl sehr gerne behilflich sein. Das Theaterprogramm kann aber auch live über den Fernseher in der Kabine verfolgt werden.

In welche Region soll die Kreuzfahrt führen?
Bei kürzerer Anreise mit Auto, Bus und Bahn empfehlen wir das Nordland, die Ostsee sowie Großbritannien. Bei Fluganreise gibt es sehr viel mehr Auswahl.

Auswahl der Kabine
Es werden zwar auf jedem Schiff breitere, barrierefreie Außenkabinen angeboten. Diese sind jedoch Passagieren vorbehalten, die einen Rollstuhl benötigen und oftmals ausgebucht. So empfehlen wir eine Kabine im Bereich "mitschiffs". Dort spüren die Passagiere die Wellenbewegungen am wenigsten.
Bevorzugen Sie das Bedienrestaurant "Atlantik" oder das Buffetrestaurant "Anckelmannsplatz"? Für kurze Wege kann es zweckmäßig sein, wenn sich Ihre Kabine in der Nähe des Aufzuges befindet, der zu diesem Restaurant führt. Den Deckplan der Reederei finden Sie
hier

Buchung - unser Online-Buchungsservice für Sehbehinderte

Wenn Sie sich für eine Kreuzfahrt entschieden haben, diese hier online buchen möchten und Hilfe dazu benötigen, unterstützen wir Sie sehr gerne. Hierzu nehmen Sie bitte Kontakt mit uns per E-Mail oder Telefon auf. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier

Nach der Buchung
Kontrollieren Sie bitte Ihre Reisepässe auf ausreichende lange Gültigkeit. Auch wenn dieser nicht in jedem Land vorgeschrieben ist. sollte er mitgeführt werden. So können Sie sich auf Landgängen immer ausweisen und geht der Pass einmal verloren, können Sie auf den Personalausweis an Bord zurückgreifen. Außerdem können außerplanmäßige Stopps in Ländern/ Städten erfolgen, deren Einreise nur mit einem Reisepass erlaubt ist. Informationen zu den Einreisebestimmungen finden im Internet (beim Login unter "Meine Reise" auf der Seite der Reederei sowie in den Reiseunterlagen.
Die persönlichen Daten der Passagiere, das "Schiffsmanifest", sollten nach Buchung der Kreuzfahrt beim Login unter "Meine Reise" eingetragen werden. Hier werden auch Fragen zu Einschränkungen und Behinderungen gestellt. 
Neue Routen II 300x250
Ausflüge
Ausflüge können Sie entweder nach der Buchung Ihrer Kreuzfahrt im Internet (beim Login unter "Meine Reise") oder vor Ort an Bord reservieren. 
Bei den Ausflügen wird zwischen verschiedene Schwierigkeitsgraden unterschieden. Unebene Wege und Treppenstufen sind für sehbehinderte Passagiere nicht geeignet. Deshalb empfehlen wir allenfalls Ausflüge mit dem Schwierigkeitsgrad "extra leicht" und "leicht".  Beim Einstieg in einen Ausflugsbus werden Sie durch Ihre Begleitperson und das Personal vor Ort unterstützt. 
Lassen Sie sich am besten vor Ort an Bord entsprechend beraten. Die Ausflüge werden außerdem jeweils im Bord-Theater vorgestellt.

Sobald das Schiff an einer Kaimauer anlegt, wird die Gangway zum Verlassen und Betreten des Schiffes angebracht. Diese ist aufgrund der verschiedenen Gegebenheiten in den jeweiligen Häfen unterschiedlich hoch. Die Passagiere müssen sich darauf einrichten, dass mal mehr, mal weniger Treppenstufen begangen werden müssen, um an Land zu gelangen. 
Aus Sicherheitsgründen besteht in Tenderhäfen für blinde und sehbehinderte Passagiere keine Möglichkeit, das Schiff mit dem Tenderboot zu verlassen. Manchmal tendert das Schiff auch außerplanmäßig. An diesen Tagen können Sie in vollen Zügen das Bordleben genießen, viel erleben oder einfach mal die Seele baumeln lassen. An Deck sind an Landtagen viele Liegen frei! Das Bordprogramm ist sehr interessant und vielseitig!

Erfahrungsbericht einer sehbehinderten Passagierin
Eine sehbehinderte Passagierin berichtete uns, dass Kreuzfahrten für sie bestens geeignet seien. Auch komme sie auf dem Schiff "prima" zurecht. Nach der Eingewöhnung kennt sie die Wege auf dem Schiff und hat ihre persönliche Orientierung gefunden. Die Begleitperson unterstützte sie in ihren Aktivitäten und Erlebnissen, führte sie durch das Schiff und erzählte ihre Eindrücke. Aus ihrer Erfahrung heraus wies sie darauf hin, dass Landausflüge schwierig sein können, wenn diese über viele Treppenstufen führen. Die Passagierin unternimmt seit einigen Jahren Kreuzfahrten mit einer Begleitperson und begegnete das eine oder andere Mal einem betagten sehbehinderten Passagier, der seit Jahrzehnten mittels Kreuzfahrtschiffen die Welt bereist.

Am besten probieren Sie es aus, sammeln Ihre Erfahrungen und reden mit. Wir möchten Sie hierzu ermutigen. Der Duft des Meeres, das Feeling des Ozeans, wie fühlen und hören sich die Destinationen an, wie verhalten sich die Menschen der Städte und Länder, welche kulinarischen Spezialitäten werden auf dem Schiff angeboten, das Entertainment-Programm, die Stimme des Kapitäns, Genießen des Whirlpools und viele andere Gründe bewegen Sie zum "Ja" zur Kreuzfahrt.

Wir leben unseren Traum und unternehmen eine Kreuzfahrt.

Es gibt nichts, was uns aufhalten kann.